Krankheitsbilder

Eine operative Therapiemaßnahme erfolgt in der Regel auf eine zuvor stattgefundene konservative, also nicht operative Behandlung, die die Beschwerden im Verlauf nicht lindern konnte. Leider gibt es auch Fehlstellungen, Deformitäten, Verschleißerscheinungen oder Wucherungen, die auf eine konservative Therapie gar nicht ansprechen und demnach auch kurz- bis mittelfristig einer Operation zugeführt werden.

Zum Glück gilt ein Grundsatz: in fast keinem Fall besteht gebotene Eile oder gar ein Notfall. Jeder operative Eingriff wird von mir mit dem Patienten individuell und persönlich geplant, durchgeführt und nachbehandelt. Jeder Patient erhält ausreichend Informationen über einen geplanten Eingriff, Risiken und Nutzen eines Eingriffs werden sorgfältig erklärt und abgewogen. Es läßt sich sicherlich niemand gerne freiwillig operieren, so soll Ihnen die Entscheidung zur OP entsprechend auch leicht und vertraut fallen.

Im Folgenden finden Sie nun Behandlungsbeispiele der gängigsten Krankheitsbilder. Die Veranschaulichung erfolgt anhand von Röntgenbildern vor und nach Eingriffen und/ oder teils an realen Behand-lungsbildern.

Hallux valgus

Hallux rigidus

Kleinzehendeformitäten

(Hammer- und Krallenzehe)

Schmerzen am Vorfuß

Achillessehnenriß

frischer

Achillessehnenriß

chronischer oder „veralteter“

Achillessehnenentzündung

chronisch mit hinterem Fersensporn

unterer Fersensporn

Knickfuß

Instabilität am oberen Sprunggelenk

Gelenkverschleiß am Mittelfuß

Morton-Neurinom

Metatarsalgie

Os naviculare accessorium

Peronealsehnenläsion